claudie cares banner
claudie cares banner

Claudie Cares

Manifesto

Mode bedeutet nicht mehr nur Kleidungsstücke anzuziehen. Farben aufeinander abzustimmen, Materialien zu kombinieren. Nein, sich zu kleiden bedeutet sich auszudrücken, sich durchzusetzen, sich zu befreien und zu erobern. Die Regeln brechen oder sie vehement befolgen. Schlachten schlagen und diese auch oft gewinnen.

Man inspiriert – sich und andere.

Mit Stücken, die eine Bedeutung haben, die eine Geschichte erzählen: unsere. Stücken, die uns lange begleiten sollen. Banner der guten Laune. In Richtung Horizont geöffnete Tore. Eine Mode für eine bessere Zukunft.

Ethisch, verantwortlich, inklusiv.

Work in progress

Seit mehreren Jahren setzt Claudie Pierlot alles daran, ihre Produktionsart zu verändern und auf Verfahren mit größerer Verantwortung umzusteigen. Wenn uns noch ein Stück zu gehen bleibt, ist es wichtig für uns, all das zu betonen, was wir bereits umgesetzt haben, insbesondere seit der Markteinführung des Projekts CLAUDIECARES vor 4 Jahren.

DIE PRODUKTE VON CLAUDIE CARES



7%
2019

Hierfür standen die umweltbewussten Stücke unserer Kollektion Winter 2019.

65%
2022

Vor allem Kleidungsstücke, die für Verantwortung stehen, werden in unserer diesjährigen Winterkollektion vorgestellt.

80%
2025

Das ist unser Ziel für unsere Prêt-à-porter-Linien.

Die Produkte des Labels Claudie Cares bestehen aus einem Ausgangsmaterial, dessen verantwortungsvolle Eigenschaften von unabhängigen Kontrollstellen zertifiziert sind und/oder das nach Verfahren hergestellt wird, die weniger schädliche Auswirkungen als herkömmliche Verfahren haben.

01
LEDER

Das Label, das wir für das Leder der Claudie Cares Produkte verwenden, schreibt für die Produktionsstätten dieses Leders ein Umweltmanagement vor. Seit dem Winter 2020 ist sämtliches für unsere Prêt-à-porter-Stücke verwendetes Leder zertifiziert. Das gilt bald auch für all unsere Accessoires.

02
DAUNEN

Das für Daunen in den Claudie Cares Produkten verwendete Label gilt für Enten- und Gänsedaunen, die auf Bauernhöfen produziert werden. Es garantiert das Tierwohl (insbesondere Stopf- und Lebendrupfverbot) sowie die Nachverfolgbarkeit bis zum Fertigprodukt dank einer Zertifizierung aller Teilnehmer der Herstellungskette.

03
WOLLE

Einige Claudie Cares Produkte bestehen aus Wolle, die von einem Label für Schafzuchthöfe zertifiziert wird. Dieses Label garantiert das Tierwohl, eine bessere Weidebewirtschaftung sowie die Nachverfolgbarkeit bis zum Fertigprodukt dank einer Zertifizierung aller Teilnehmer der Herstellungskette.

04
RECYCELTES MATERIAL

Unser recyceltes Material wird von Labels zertifiziert, die das Vorhandensein und die Menge eines recycelten Bestandteils in einem Endprodukt garantieren und die Berücksichtigung von Umwelt- und sozialen Kriterien bestätigen.

05
NACHHALTIGE NUTZUNG
DER WÄLDER

Die Zertifizierung von Viskose, Acetat oder Triacetat, die in den Claudie Cares Produkten verwendet werden, bescheinigt eine nachhaltige Holzproduktion (Rohstoff zur Gewinnung von Zellulose), im Rahmen eines verantwortungsvollen Managements der Waldressourcen. Die Herkunft der Zellulose wird somit vom Wald bis zum Produkt verfolgt.

06
DIE FASERN DER BIOLOGISCHEN LANDWIRTSCHAFT

Unsere Materialien aus biologischem Anbau tragen Labels, die zertifizieren, dass die Fasern vom Feld bis zum Endprodukt nachverfolgbar sind und nachverfolgt werden.

Forever don’t

Wir haben nein gesagt zu Pelz und zu exotischem Leder*, zu Alpaka** und zu Schmuckfedern, heutzutage gibt es kein Label, das diese Produktionswege streng genug kontrolliert. Wir bestellen diese Materialien bei unseren Zulieferern nicht.

*Wir verwenden weiterhin Leder und Felle, sofern deren Produktion im Zusammenhang mit einer Lebensmittelerzeugung geschieht (Kuh, Schaf, Schwein …), um auf diesem Wege aus einem Abfallprodukt ein nachhaltiges natürliches Material zu gewinnen. In unserer Kollektion W22 wird für mehr als 80 % der angeführten Lederprodukte zertifiziertes Leder verwendet.
**Im Rahmen unseres Programms Claudie Cares bevorzugen wir den Gebrauch recycelter Materialien, die unsere Zulieferer zusammengefügt haben, um daraus auf unsere Kollektionen abgestimmte edle Stoffe neu zu fertigen. Aufgrund dieses Verfahrens können einige dieser Materialien geringe Spuren anderer Fasern enthalten.

Der Weg zu einem noch
verantwortungsbewussteren Denim

Von einem unserer Zulieferer wurden wir mit einem neuen umweltbewussten Verfahren bekanntgemacht. Mit seinen Maschinen, die erheblich weniger Wasser verbrauchen, können wir einen ökologischeren Denim herstellen. Einsparungen? Ein bis zu 95 % geringerer Wasserverbrauch, je nach Bleichungsgrad, verglichen mit dem herkömmlichen Verfahren.

Heute sind alle unsere Jeans aus biologisch angebauter oder recycelter Baumwolle und nach optimierten Verfahren gefertigt.

Designed in Paris

Alle Kollektionen von Claudie Pierlot werden in unseren Pariser Ateliers erdacht. In unserem Designstudio gestalten wir die Prototypen der meisten unserer Modelle, entwerfen unsere exklusiven Motive und entwickeln unsere Muster. Ein echter Mehrwert, der ein sehr französisches Know-how und eine einzigartige Vision betont. Für den Weg vom Entwurf zur Fertigung nehmen wir die Hilfe der weltweit besten Zulieferer in Anspruch.

HERGESTELLT
BEI DEN BESTEN ZULIEFERERN

52 % der W22-Modelle werden im Gebiet Europa-Mittelmeerraum hergestellt oder von dort beschafft, stets mit dem Willen, von einem extrem hochwertigen Know-how zu profitieren. 100 % der Schuhe aus der Kollektion W22 werden in Portugal gefertigt, einem Land, das für sein handwerkliches Können in der Schuhbranche berühmt ist. Aufgrund gewisser spezifischer Fachkenntnisse, die beispielsweise im Bereich Maschenware in China vorliegen, wird ein Teil der Modelle in Asien gefertigt. Beim Transport bevorzugen wir den Seeweg und die Straße und nutzen den Luftverkehr nur für weniger als 8 % der beförderten Mengen.

Wir sind Unterzeichner des Global Compact der Vereinten Nationen.

Als verantwortungsbewusste Akteure haben wir unsere Ansprüche unseren Zulieferern gegenüber, gerade im Bereich der Menschenrechte, über unsere Allgemeinen Einkaufsbedingungen und unseren Verhaltenskodex für Zulieferer formalisiert.
Durch Unterzeichnung dieser Dokumente verpflichten sich die Zulieferer, alle Klauseln dieser Dokumente einzuhalten und deren Einhaltung auch bei ihren Subunternehmern durchzusetzen.
Unsere Forderungen bezüglich aller ethischen Themen teilen wir über unsere Ethik-Charta.
Wir lassen regelmäßig durch einen externen und unabhängigen Experten Audits durchführen, um die Einhaltung dieser Verpflichtungen zu sichern.
Unsere Claudie Pierlot Teams sind jede Saison unterwegs, um die Produktionsqualität zu gewährleisten und ein vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Zulieferern zu pflegen, mit denen wir teils bereits seit rund einem Jahrzehnt zusammenarbeiten.

TRANSPARENZ

Da wir völlig transparent vorankommen möchten, haben wir uns mit Fairly Made zusammengeschlossen, einem unabhängigen französischen Unternehmen, das von zwei Frauen geleitet wird.

Scannt man die QR-Codes der Produkte, erhält man ab jetzt Informationen zu jedem Herstellungsschritt des Produkts: Herkunft der Rohstoffe, Verarbeitungs- und Produktionsanlagen, Anzahl der zurückgelegten Kilometer… Das Datenblatt zeigt vollkommen transparent die Geschichte des Produkts an.

Mehr als hundert Artikel der Winterkollektion 2022 erhalten diesen QR-Code. Ziel = 100 % unserer Produkte nachverfolgbar bis 2025!

Ziel null Vernichtung

Seit Ende 2019 verbietet ein vom Senat und der Nationalversammlung verabschiedetes Gesetz die Vernichtung nicht verkaufter Artikel. Ein Schritt, den wir schon 2016 gegangen sind.

Nicht verkaufte Artikel werden in unseren Outlet-Stores angeboten oder unseren Abverkäufern überantwortet und schließlich Verbänden gespendet. So unterstützen wir den Kampf gegen AIDS, die Entwicklung der Brustkrebsforschung oder Hilfen zur beruflichen Reintegration von Frauen. Historische Verpflichtungen gegenüber Organisationen, die wir langfristig unterstützen.

Die Frauen im Zentrum unserer Verfahren

Claudie Pierlot ist vor allem eine Frau, Designerin, frei und unabhängig. Und so ist es ganz natürlich, dass im Unternehmen zu 85 % Frauen arbeiten — auch in der Geschäftsleitung und im Management.

Unser Engagement für Verbände

Für Claudie Pierlot ist es wichtig, sich Verbänden zuzuwenden, die sich vornehmlich um Frauen kümmern.
Daher arbeiten wir mit Verbänden wie der ASAO, der UNESCO, TOUTES À L’ÉCOLE oder auch ANNO’S Africa zusammen.

Realitätsprinzip

01

Wir verpflichten uns, für die Bezeichnung eines einzigartigen Farbtons nicht den Begriff Nude zu verwenden, da es genauso viele Nude-Töne wie Hautfarben gibt.

02

Wir fördern die Einstellung von Mitarbeitenden jeglicher Herkunft, aus jedem sozioökonomischen Umfeld, jeder Kultur, jedes Alters, jeder Religion, jedes Geschlechts und jeder sexuellen Orientierung sowie auch die von Personen mit sichtbaren und unsichtbaren Beeinträchtigungen. Außerdem unterstützen wir ihre Entwicklung im Unternehmen mit Fortbildungen, die auf jeden Beruf einzeln zugeschnitten sind.

03

Wir suchen Diversität bei den Castings für unsere Kampagnen und unter den Profilen der Influencer, mit denen wir zusammenarbeiten.